Kontaktlinsen-Tipps
Kontaktlinsen in der Schwangerschaft
Wir klären Sie über das Tragen von Linsen während der Schwangerschaft auf!

Kontaktlinsen in der Schwangerschaft!

In der Schwangerschaft erlebt der weibliche Körper eine hormonelle Umstellung. Viele Frauen stellen sich daher die Frage, ob Sie während der Schwangerschaft Ihre Kontaktlinsen bedenkenlos weiter tragen können. Wichtig für werdende Mütter ist sicherlich, sich mit den hormonellen Veränderungen des Körpers auseinanderzusetzen. So können Sie Ihren eigenen Körper und dessen Ansprüche besser einschätzen. Daher lässt sich auch nicht pauschal sagen, ob und welche Veränderungen durch eine Schwangerschaft entstehen.


Verändern sich meine Augen während der Schwangerschaft?

Grundsätzlich kann es in der Schwangerschaft dazu kommen, dass sich die Stärke oder die Krümmung der Augen verändert. Auch ist es möglich, dass die Kontaktlinsen nicht mehr optimal auf der Hornhaut liegen.

Falls Sie Probleme dieser Art feststellen, kontaktieren Sie Ihren Optiker oder Augenarzt. Dieser kann Ihnen die Linsen erneut anpassen, sodass Sie wieder optimal anliegen. Weiterhin kann sich durch die Hormonumstellung die Zusammensetzung des Tränenfilms verändern oder die Augen produzieren weniger Tränenflüssigkeit als zuvor.



Unsere Tipps im Überblick:


  • In der Schwangerschaft kommt es zu hormonell bedingten Veränderungen des Körpers
  • Die Werte oder die Krümmung der Augen kann sich verändern
  • Weiterhin kann sich der Tränenfilm verändern, wodurch Ihre Linsen an Komfort verlieren
  • Beobachten Sie Ihren Körper und handeln Sie umsichtig
  • Bei Problemen mit dem Tragekomfort, kontaktieren Sie am besten Ihren Optiker

Kontaktlinsen in der Schwangerschaft

Beobachten Sie Ihren Körper!

Haben Sie keinerlei Probleme mit Ihren Kontaktlinsen, dann können Sie diese ruhigen Gewissens auch weiterhin tragen. Wichtig ist im Grunde nur, dass Sie Ihren Körper beobachten und umsichtig (be)-handeln.

Bei Veränderungen des Tragekomforts können Sie beispielsweise die Tragedauer verkürzen oder Nachbenetzungstropfen wie die Blink Intensive Tears verwenden.

Bei stärkeren Beschwerden am besten immer einen Arzt aufsuchen, damit er gegebenenfalls Ihre Kontaktlinsen neu anpassen kann.


Solange Sie keine Probleme oder Beschwerden haben, können Sie Ihre Kontaktlinsen bedenkenlos weiterhin tragen. Falls Sie Änderungen Ihrer Augen wahrnehmen, können Sie zur Nachkontrolle gehen, sodass Ihr Optiker die Werte und Kontaktlinsen erneut prüfen kann.
Ähnliche Artikel zu diesem Thema
Kontaktlinsen aus Silikon-Hydrogel Silikon-Hydrogel
Das moderne Material Silikon-Hydrogel versorgt Ihre Augen effektiv mit Sauerstoff!
Kontaktlinsen bei trockenen Augen Trockene Augen
Sie leiden unter trockenen Augen? Wir zeigen, welche Linse sich für Sie eignet.
Kontaktlinsen bei Heuschnupfen Heuschnupfen
Kann man bei Heuschnupfen Kontaktlinsen tragen und wenn ja was muss man beachten?
Kontaktlinsen bei Erkältungen Erkältungen
Kann man bei Erkältungen Kontaktlinsen tragen? Wir klären auf!
Die passenden Produkte zum Artikel


Jetzt entdecken
Home Magazin