Kontaktlinsen-Tipps
Hinweise zur Kontaktlinsen-Anpassung
Wir zeigen Ihnen, warum eine Kontaktlinsen-Anpassung wichtig ist!

Hinweise zur Kontaktlinsen-Anpassung

Routinierte Kontaktlinsenträger wissen die vielen Vorteile der kleinen Sehhelfer schnell zu schätzen und verzichten nur noch ungern auf ihre geliebten Linsen. Doch für Neuträger von Kontaktlinsen stellt die Handhabung zu Beginn häufig eine Herausforderung dar. Im Folgenden erfahrt Sie, warum eine Kontaktlinsen-Anpassung nicht nur für Linsen-Neulinge wichtig ist.


Warum müssen Linsen angepasst werden?

Lassen Sie sich vor dem ersten Kauf Ihrer Kontaktlinsen von einem Augenarzt oder Optiker umfassend beraten. Der Grund: Jedes Auge ist einzigartig. Größe und Form der Augen sind somit bei jedem Menschen unterschiedlich, sodass nicht jede Linse automatisch für Sie geeignet ist. Besonders wichtig für die richtige Wahl der Linse sind die vorliegende Fehlsichtigkeit sowie die täglichen Gewohnheiten des Kontaktlinsenträgers.


Welche Werte werden bei einer Anpassung bestimmt?

Weiterhin zu beachten: Auch wenn Sie bereits eine Brille tragen und deren Werte kennen müssen Kontaktlinsen separat angepasst werden, da die Korrektionswerte der Brille nicht denen der Linse entsprechen.

Unsere Tipps im Überblick:


  • Vor dem Tragen von Kontaktlinsen ist eine Anpassung der Linsen wichtig
  • Lassen Sie sich vor dem Kauf der Linsen umfassend von Ihrem Optiker beraten
  • Wichtig für die Wahl der Linsen sind eine vorliegende Fehlsichtigkeit sowie die Gewohnheiten des Trägers
  • Falls Sie die Kontaktlinse wechseln wollen oder Veränderungen wahrnehmen, sollten Sie nochmnal einen Optiker aufsuchen
  • Mit einem Kontaktlinsen-Pass können Sie online ganz einfach Ihre Linsen nachbestellen


Kontaktlinsen-Anpassung

Außerdem bestimmt ein Optiker die Krümmung des Auges und den Hornhaut-Radius, damit Ihre Kontaktlinsen auch perfekt auf Ihren Augen sitzen. Des Weiteren wird die Beschaffenheit der Lider, die Eigenschaften des Tränenfilms sowie die Sensibilität Ihrer Augen überprüft.

Nach der Anpassung kann Ihnen der Optiker schließlich unterschiedliche Kontaktlinsen empfehlen, die auf Ihre Augen und Gewohnheiten abgestimmt sind. Darüber hinaus zeigt er Ihnen, wie Sie die Linsen richtig Ein- und Absetzen und welche Pflegemittel Sie benötigen.


Warum ist eine Nachkontrolle wichtig?

Falls Sie mit dem Tragekomfort Ihrer Linsen nicht zufrieden sind oder auf eine andere Linse wechseln möchten, sollte der Umstieg immer von einem Fachmann begleitet werden. In den meisten Fällen ist es problemlos möglich auf ein moderneres Material umzusteigen, dennoch kann Ihnen ein Augenoptiker oder –arzt eine optimale Empfehlung abgeben.

Im gleichen Schritt werden Ihre Kontaktlinsenwerte ein weiteres Mal überprüft und angepasst. Gehen Sie daher auch regelmäßig zur Nachkontrolle, wenn Sie keinen Wechsel der Linsen planen. Grundsätzlich gilt: Weiche Kontaktlinsen sollten alle 6 Monate, formstabile Kontaktlinsen einmal pro Jahr kontrolliert werden. Wussten Sie schon? meineLinse bietet Ihnen eine kostenlose Kontaktlinsen-Anpassung in unseren Partner-Filialen an. Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter folgendem Link www.meineLinse.de/Anpassung.



Kontaktlinsen und Kontaktlinsenprodukte bekommen Sie in Online-Shops wie meineLinse oft günstiger als beim Optiker. Lassen Sie sich einen Kontaktlinsen-Pass ausstellen, dann können Sie Ihre Linsen ganz einfach und bequem online bestellen.

Weitere Artikel zu diesem Thema
Wir zeigen Ihnen, welche Pflegemittel es gibt und was sie bewirken. Finden Sie heraus, welches zu Ihnen passt!
Kontaktlinsen sind besonders beim Sport vorteilhaft. Wir zeigen Ihnen warum!
Um die Verkleidung perfekt zu machen, nutzen viele Menschen Farblinsen. Wir klären über die besonderen Linsen auf!
Wir erklären Ihnen, warum eine Kontaktlinsenanpassung so wichtig ist - auch für Langzeit-Träger!
Die passenden Produkte zum Artikel


Jetzt entdecken
Home Magazin